Umsatzsteuer & Zoll

Umsatzsteuer bei grenzüberschreitenden Geschäften

Im Hinblick auf die Umsatzbesteuerung im grenzüberschreitenden Verkehr ist zu unterscheiden nach der Herkunft oder dem Ziel einer Lieferung oder Leistung (Gemeinschaftsgebiet oder Drittlandsgebiet) und der Art des Umsatzes (Warenverkehr oder Dienstleistungsverkehr).

Die Unterscheidung nach dem Herkunft oder Ziel, nämlich danach, ob Lieferungen in der EU-Binnenmarkt (Gemeinschaftsgebiet) und in das / aus dem Drittland (Import / Export) ausgeführt werden, ist z. B. relevant für
  • den Lieferort oder Leistungsort und damit den Ort, an dem die Besteuerung erfolgt
  • die Steuerbefreiungen und besondere Erklärungspflichten bei Ausfuhr- und Einfuhrlieferungen
  • die Steuerbefreiungen und besondere Erklärungspflichten bei innergemeinschaftlichen Lieferungen und Erwerben bzw. bei innergemeinschaftlichen Dienstleistungen
  • die beizubringenden Buch- und Belegnachweise für die Steuerbefreiungen

Ebenso gelten für den Warenverkehr und für den Dienstleistungsverkehr jeweils eigenständige Bestimmungen